The Cure

Bewertet The Cure

Rating: 4.86 (57 Bewertungen)

Daten:

bei Amazon bestellen
1976 als Easycure gegründet, spielten sie düstere Musik mit Punkeinflüssen und bedienten damit ein breites Publikum aus der Wave- und Gruftie-Szene. Der Sänger Robert Smith spielte kurzzeitig auch als Gitarrist bei den Banshees, der Band von Siouxsie Sioux.

Diskografie:

Album Verpackung Erscheinungsland Datum
Killing an Arab Großbritannien 1978
Killing an Arab Großbritannien 1979
Three Imaginary Boys Frankreich 1979
Jumping Someone Else’s Train Großbritannien 1979
Grinding Halt Großbritannien 1979
Three Imaginary Boys Pappe/Papierhülle Großbritannien 1979
Three Imaginary Boys Großbritannien 1979
Boys Don’t Cry Pappe/Papierhülle Großbritannien 1979
Boys Don’t Cry Pappe/Papierhülle USA 1980
A Forest Pappe/Papierhülle Großbritannien 1980
Seventeen Seconds Frankreich 1980
Boys Don’t Cry Deutschland 1980
Seventeen Seconds Pappe/Papierhülle Großbritannien 1980
Primary Pappe/Papierhülle Großbritannien 1981
Happily Ever After Pappe/Papierhülle USA 1981
Charlotte Sometimes Pappe/Papierhülle Großbritannien 1981
Faith Australien 1981
Faith Pappe/Papierhülle Deutschland 1981
Faith Großbritannien 1981
Faith Pappe/Papierhülle Großbritannien 1981
Primary Großbritannien 1981
Charlotte Sometimes Großbritannien 1981
Pornography Pappe/Papierhülle Großbritannien 1982
Concert at Ancienne Belgique, Brussels, 11 June 1982 None Belgien 1982
A Single Großbritannien 1982

Wer fehlt noch?

Welche Band, welche Interpretin, welcher Interpret der 80er war Euer Favorit und fehlt in unserer Auflistung noch? Erzählt es uns!