Cabaret Voltaire

Bewertet Cabaret Voltaire

Rating: 3.67 (6 Bewertungen)

Daten:

  • gegründet: 1973
  • aufgelöst: 1995
  • Land: Großbritannien
bei Amazon bestellen
Sie nannten sich nach einem Performance-Treff der Dadaisten. Sie spielten primitive Synthi-Rythmen über die sie einen Klangbrei aus verfremdeten, verzerrten und gefiltertem Material aus Radio- und TV-Sendungen legten. Musikvideo-Pioniere (Wurde man blind von).

Diskografie:

Album Verpackung Erscheinungsland Datum
Extended Play Pappe/Papierhülle Großbritannien 1978
Mix-Up Großbritannien 1979
Chance vs. Causality Niederlande 1979
Nag Nag Nag Pappe/Papierhülle Großbritannien 1979
Three Mantras Großbritannien 1980
Live at the YMCA 27.10.79 Großbritannien 1980
1974-76 Großbritannien 1980
The Voice of America Großbritannien 1980
Silent Command Großbritannien 1980
Seconds Too Late Großbritannien 1980
Eddie's Out / Walls of Jericho Großbritannien 1981
Red Mecca Großbritannien 1981
Live at the Lyceum Großbritannien 1981
3 Crepuscule Tracks Belgien 1981
Fools Game Belgien 1982
Hai! Großbritannien 1982
Over and Over / Input Out Niederlande 1982
2 X 45 Großbritannien 1982
Gut Level Großbritannien 1982
Johnny YesNo: The Original Soundtrack From the Motion Picture Großbritannien 1983
Just Fascination Großbritannien 1983
Crackdown / Just Fascination Großbritannien 1983
The Crackdown Großbritannien 1983
Yashar Großbritannien 1983
The Dream Ticket Großbritannien 1983

Wer fehlt noch?

Welche Band, welche Interpretin, welcher Interpret der 80er war Euer Favorit und fehlt in unserer Auflistung noch? Erzählt es uns!